Meine Berufe als Visagist, Make-up-Artist und Kostümdesigner bündele ich in meiner dritten Leidenschaft: Der Travestie. Denn wenn es dunkel wird und die Lichter im Theater angehen, dann ist Showtime für Dissinha Mitchell. Bereits mit 17 Jahren habe ich in meiner Heimat Brasilien erste Kleider aus Papier entworfen und die Kunst der Verwandlung für mich entdeckt.

Der Ursprung meines Künstlernamens liegt ebenfalls in meiner Heimat. Dort war es in den 80er Jahren üblich, dass sich der Name eines Travestiekünstlers aus einem persönlichen Bezug und einem Markennamen bildet.

Dissinha ist die weibliche Form von Dissinho = Kleiner. Der Kosename wurde mir von meiner Familie verliehen. Mitchell war seinerzeit eine bekannte Modemarke. That´s it.

Im Ensemble von Femme Fatale bin ich besser bekannt als Michelle. Zusammen mit meinen “Kolleginnen” und Kollegen trete ich regelmäßig im RevuePalast-Ruhr auf.

Buchungsanfragen für Shows, Betriebsfeiern, Geburtstage oder als Hostess können gerne über meine Kontaktseite gestellt werden.